Unser Dank

 

Ein geistiger Entwicklungsweg vollzieht sich nie im Alleingang. Stets verdankt er sich der Liebe und der spirituellen Kraft von hilfreichen Begleitern aus der diesseitigen Welt und vor allem aus den jenseitigen Ebenen. Ihnen allen verdanken wir, was wir geworden sind und noch werden.  

 

Unsere Lehrer und Freunde aus der geistigen Welt bleiben ungenannt. Sie wissen von unserer Dankbarkeit. Doch die Namen einiger Menschen, die in besonderer Weise unseren Weg mitbestimmt haben, sollen hier genannt werden:

 

Karlfried Graf Dürckheim. Der Einfluß seiner Gedanken wird mir (H.Z.) immer deutlicher, je weiter ich gehe.

 

Pedro de Souza, mir (H.Z.) als Mahindra bekannt. Die Weite seines inspirierenden Geistes spüre und bewahre ich bis heute.

 

Der Schamane Elie Hien, genannt Papa Elie, unser Trauzeuge und Lehrer. An seinem universellen Bewußtsein dürfen wir teilhaben.   

 

 

 

Joao de Deus (Joao Teixeira da Faria). Wir danken ihm und den Wesenheiten der Casa aus tiefstem Herzen für den heilenden Segen, der uns stets begleitet und in uns lebt.